Ge-zuckert: Sweet Valentine

/, Ge-backen, Ge-kocht/Ge-zuckert: Sweet Valentine

Ge-zuckert: Sweet Valentine

Valentin 1

Mit Speck fängt man ja bekanntlich Mäuse! Und so ist mein Beitrag für den Valentinstag 2014 in Form von süßem selbstgemachtem Schweinespeck. Viel schöner klingt natürlich Marshmallows! Andere kennen es vielleicht auch als Mäusespeck – und es wird auch Hamburger Speck genannt. Na, wenn das dann nicht perfekt in meine Hamburger Küche passt?! Ich verpacke es in meine Rubrik Ge-zuckert: Sweet Valentine. Auf jeden Fall ist es etwas, was ich noch nie zuvor selbst gemacht habe, und so war es einen Versuch wert. Und tatsächlich- das ist schon eine süße Schweinerei! Mit dem Kirscharoma das ich gewählt habe ist es echt total lecker – viel besser als ich Marshmallows in Erinnerung hatte. Es passt also perfekt zum Motto „My sweet Valentine“ und man kann seinen Lieben eine tolle Überraschung bereiten. Und wenn Ihr dann auch noch erwähnt, dass es selbst gemacht ist, werden bestimmt alle staunen. Und es ist gar nicht so schwer. Ihr braucht nur etwas Zeit und folgenden Zutaten:Valentin rezept

Zunächst wird ein Zuckersirup benötigt, dazu müsst Ihr den Zucker mit 100ml Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Das Ganze muss jetzt einige Zeit vor sich hinköcheln bis sich die Menge um etwa 1/3 verringert hat. Ihr merkt auch das der Zuckersirup gut ist, wenn er so gerade eben beginnt, wieder Zuckerkristalle zu bilden bzw. sich leicht weißlich verfärbt. Während Ihr also darauf wartet (natürlich ab und zu mal umrühren) könnt Ihr die anderen Zutaten vorbereiten. Die Blattgelatine müsst Ihr in kaltes Wasser einlegen und das Eiweiß wird mit den 10g Zucker steif geschlagen.

Valentin 2

Danach müsst Ihr noch etwa 20g des Kirschgelees in einen Topf geben und dort leicht erwärmen. Sobald die Gelatine weich geworden ist, könnt Ihr sie gut ausdrücken und in dem erwärmten Kirschgelee auflösen. Diese Masse gebt Ihr dann unter den restlichen Kirschgelee und rührt es mit einem Schneebesen schön glatt. Nun müsste so langsam auch der Zuckersirup soweit sein. Er wird ebenfalls in die Fruchtmasse gerührt. Schließlich noch das steife Eiweiß unterheben und alles gut vereinen. Je nachdem welche Form Ihr haben wollt, gießt Ihr die Masse jetzt zum Erkalten hinein.

Valentin 3

Anschließend am besten noch mit einer Frischhaltefolien bedecken. Nach etwa 2-3 Stunden im Kühlschrank ist die Masse fest. Falls Ihr die Marshmallows z.B. noch in Quadrate schneiden wollt, empfehle ich Euch den Puderzucker zum Bestäuben direkt parat zu haben, denn die Masse ist so zunächst sehr klebrig. Also gleich alles gut einpudern, dann kann man das Ganze deutlich besser handhaben. Ich hoffe diese süße Versuchung macht Euch genauso viel Freude wie mir! Ich wünsche Euch zumindest romantisches gemeinsames Naschen.

Liebe Grüße
Gesa

 

By |2016-10-25T14:06:23+00:00Februar 11th, 2014|Allgemein, Ge-backen, Ge-kocht|1 Comment

One Comment

  1. […] Liebe gestalten möchte, findet hier ein paar Rezepte. Letztes Jahr gab es die selbstgemachten rosa Herzchen-Marshmallows, dieses Jahr wird es eher ein Gericht für ein romantisches Candlelight Dinner. Wie wäre es als […]

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen