Ge-dacht: meine Philosophie der Socken

/, Ge-dacht/Ge-dacht: meine Philosophie der Socken

Ge-dacht: meine Philosophie der Socken

philosophie der Socken

Ich habe da so einen kleinen Tick: Ich habe für mich eine Philosophie der Socken entwickelt und praktiziere sie fast täglich.

Letzte Woche z.B. hatte ich einen Tag der dringend sehr bunte Socken benötigte. Sie waren wild gemustert mit zwei verschiedenen Blautönen und tollen orangen Streifen. Das bedeutete für mich: Ich brauchte dringend eine kleine Aufmunterung zwischendurch weil mein Arbeitstag voller Termine war, die eher Pflichterfüllung oder lästige Tätigkeiten waren. Ein öder Tag ohne schöne Highlights sondern eher mit Terminen auf die ich mich überhaupt nicht gefreut habe. Ganz im Gegenteil waren sogar zwei Termine dabei, die ich eher als unangenehm einstufen würde. Und manchmal ist es bei diesen Terminen dann der richtige Moment meine Gedanken zu den Socken schweifen zu lassen. Eigentlich ist es fast meine kleine geheime Rebellion. Ich sitze im Meeting, ärgere mich vielleicht sogar über den Verlauf und kann dann denken: „Ha! Wenn Ihr wüsstet, was ich für Socken anhabe!?“ Und damit schleicht sich ein kleines Lächeln auf mein Gesicht und ich freue mich über mein Geheimnis. Komisch? Seltsam? Zeichen für ein geringes Selbstbewusstsein, weil bei meinen geschlossenen Schuhen kein Mensch mein Statement mitbekommt? Kann schon sein…..Aber für mich irgendwie das richtige Mittel  lästige Pflichten mit einem Lächeln zu begegnen.

Es gibt auch Tage für schwarze Socken oder einfarbige grüne. Aber davon später einmal mehr. Habt Ihr auch kleine Tricks Euren Alltag auf zu peppen?

Alles Liebe

Ge-sa

By | 2016-10-25T14:06:28+00:00 März 31st, 2013|Allgemein, Ge-dacht|3 Comments

3 Comments

  1. […] meinem Gemütszustand aus, und versuche damit je  nach dem was ich gerade brauche, ein bisschen Lust oder festen Stand in den Tag zu bringen. Bei der Durchsicht meiner Beiträge zu diesem Thema ist mir […]

  2. […] schwarze Socken an. Mit bunten Streifen zwar, aber im Hauptton schwarz-grau. Nach meiner Sockenphilosophie bedeutet es, dass ich heute sowohl Standfestigkeit und Seriosität brauche, aber auch ein bisschen […]

  3. Rezept für Pizzabrot 17. Juni 2015 at 12:27 - Reply

    […] wie kalt es hier jetzt noch ist. Wie soll ich mich bloß von den Strandtagen auf lange Hosen und Socken (in diesem Fall natürlich regnerische graue mit hoffnungsvollen bunten Streifen) umstellen? Ich […]

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen