Ge-salzen: DIY Aromen für den Winter

/, Ge-kocht, Ge-tan/Ge-salzen: DIY Aromen für den Winter

Ge-salzen: DIY Aromen für den Winter

kräuter 1 k

Vielleicht ist Euch in den letzten Rezepten schon aufgefallen, dass ich ziemlich häufig Kräutersalz verwende. Und jawoll, das ist ganz fix selbstgemacht. Mit Kräutern aus dem eigenen Garten. Ich liebe frische Kräuter und da wir das Glück eines kleinen Gartens haben, kann ich fast alles direkt frisch ernten und verwenden. In unserem kleinen Freiluftdomizil findet man Rosmarin, Salbei, Basilikum, Schnittlauch, Koblauch-Schnittlauch, Thymian, Zitronenthymian, Dill, Zitronen-Verbene, Petersilie und Zitronenmelisse. Ach ja, und natürlich Waldmeister, aber die Saison ist ja schon vorbei.
Und zum Thema Saison: bei uns ist jetzt der Herbst eingekehrt. Das bedeutet, ich muß meine Kräuteraromen für den Winter einlagern, und das mache ich durch Kräutersalz. Im Prinzip geht das ganz einfach: 1 Handvoll grob gehackte (trockene) Kräuter werden im einem kleinen Küchenhäcklser mit 1 Handvoll grobem Meersalz kurz gehackt und vermischt. Abfüllen – fertig! Durch das Salz ist die Mischung bis zu 6 Monate haltbar, auch wenn es aufgrund der Öle in den Kräutern etwas feucht wirkt. Wer möchte kann das Salz aber auch im Backofen bei 40 Grad bei leicht geöffneter Ofentür trocknen lassen. Dazu sollte man das Kräutersalz aber 24h durchziehen lassen, und erst dann trocknen.

kraeutersalz 2 k

Ich habe heute zwei verschiedene Varianten gemixt. Ein mediteranes Kräutersalz mit Rosmarin, Salbei, Basilikum, Knoblauch-Schnittlauch und Thymian. Dieses Salz kann man wunderbar für Pasta und Fleisch-Gerichte verwenden. Die andere Variante ist einfach nur mit Zitronenthymian. Dieses Salz verwende ich z.B. für Kürbisgerichte oder Hühnchen und Fisch.

Krauetersalz 1 k

Mit Zucker funktioniert das übrigens auch ganz toll. So kann man sich z.B. einen Zucker mit Zitronenmelisse machen. Hier gilt ebenfalls, dass die Kräuter nach dem Waschen vollständig trocknen sollten bevor man sie mit dem Zucker vermischt. Wenn man Kräutersalz und Zucker dunkel aufbewahrt, bleibt die Farbe länger schön grün. Hübsch verpackt ergibt sowas natürlich auch ein tolles Mitbringsel! Und, habt Ihr Lust auf ein paar Aromen bekommen? Welche Kräuter würdet Ihr mischen?

LG

Ge-sa

By | 2016-10-25T14:06:26+00:00 September 17th, 2013|Allgemein, Ge-kocht, Ge-tan|0 Comments

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen