Ge-reist: Kurzurlaub in Boltenhagen

/, Ge-reist/Ge-reist: Kurzurlaub in Boltenhagen

Ge-reist: Kurzurlaub in Boltenhagen

Ich hatte mir die Fahrt schon irgendwie entspannter vorgestellt. Ich liebe ja Hamburg wirklich sehr, aber man kommt einfach nicht raus aus dieser Stadt, und auch nicht rein. Stau so weit das Auge reicht und so wird aus der geplanten 1,5 Stunden langen Anfahrt eine 2,5 Stunden lange Anfahrt. Aber dann sind wir da: In Boltenhagen. Und der Kurzurlaub mit meiner kleinen Tochter für ein langes Wochenende kann beginnen.
Wir sind nur zu zweit unterwegs, ein Mädelswochenende mit 36 Jahren Altersunterschied. Meine Tochter ist übrigens 3 Jahre alt. Eigentlich sind wir eine kleine glückliche Familie die aus 3 Personen besteht, aber der Papa ist dieses Mal mit Freunden unterwegs. Und ich will mir beweisen, das ich den Kurztrip mit Kind auch alleine hinbekomme. Das war mir schon immer wichtig in meinem Leben, ich bin manchmal ganz gern allein. Ich weiß, dass einige jetzt vielleicht die Augenbrauen kritisch anheben werden, denn ich spreche hier über ein Luxusproblem. Es gibt so viele Alleinerziehende, die auch weit weniger schöne Aspekte des Lebens immer alleine wuppen müssen, weil ihnen gar nichts anderes übrig bleibt. Und ehrlich: Ich habe den größten Respekt davor. Denn ich finde solche Unternehmungen wie ich es hier für die 4 Tage geplant habe schon anspruchsvoll. Dafür habe ich vielleicht ebenfalls Teile in meinem Leben, die andere nicht so ohne Weiteres hin bekommen. So hat jeder seine Herausforderungen.

boltenhagen 7

Der Weg nach Boltenhagen führt uns durch wunderschöne Alleen zunächst zum Boltenhagener Appartement & Immobilien Service, dort holen wir den Schlüssel für unser Appartement. Und es gibt nicht nur den Schlüssel sondern sogar eine persönliche Begleitung zum Haus und eine gründliche Einweisung. Alles ist perfekt im Landhaus Victoria. Es sieht genau so verwunschen und idyllisch aus wie auf den Internetseiten und liegt zwischen hohen Bäumen direkt an der Strandpromenade. Man hört das Meer rauschen und riecht den Wald – was für eine schöne Mischung. Muschel heißt unser kleines Appartement und ist für uns 2 optimal. Aber mehr Personen passen auch wirklich nicht rein. Dafür gibt es andere Appartements mit mehr Platz und teilweise sogar Kaminofen, sie tragen die schönen Namen Schwan, Eisvogel oder Seepferdchen.  Aber jetzt erst mal zum Strand. Zur Hintertür aus dem Garten, kurz über die Strandpromenade und schon ist man am Strand. Waren das überhaupt 30 Meter? Die Ostsee liegt ruhig und flach, kein Wind ist spürbar und so scheint es für Anfang Oktober noch richtig warm zu sein. Weiße Strandkörbe so weit das Auge reicht und Puderzucker-Sand – wir sind auf alle Fälle richtig hier!

Villa Seebach in Boltenhagen

Der Nächste Tag empfängt uns mit Wolken, trotzdem ist es windstill und mild, so dass wir den Weg zur Villa Seebach, wo wir unser Frühstück bekommen, sehr genießen. Dieses Haus ist mit seinem Fachwerk und der Holzterrasse eine richtige Augenweide an der Mittelpromenade, nur 300 Meter vom Landhaus Victoria entfernt. Kein Wunder, denn es blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück.

Da auf der Mittel- und Strandpromenade keine Autos erlaubt sind, schlendern wir ganz entspannt mit einigen Zwischenstopps zum Frühstück – den Rückweg könnten wir auch am Strand zurück legen. Wir werden sehr freundlich empfangen und das Frühstück bietet alles was unser Herz begehrt. Natürlich jede Menge Fischspezialitäten, aber auch zahlreiche Marmeladen und Konfitüren. Und meine kleine Tochter? Verhält sich wie das wunderbarste Vorzeigekind überhaupt, auch wenn die Nacht nicht ganz optimal war- um das mal vorsichtig auszudrücken. Auch für sie ist es neu das nur ich als bekannter Ansprechpartner in einer fremden Umgebung über mehrere Tage für sie da bin. Ich habe den Eindruck, dass sie sehr viel aufmerksamer auf mich reagiert und so können wir die Zeit zu Zweit richtig genießen. Nach dem Frühstück folgen wir der Mittelpromenade noch etwas weiter Richtung Zentrum. Hier gibt es Souvenirläden, kleine Imbisse, unterschiedliche Geschäfte mit Kleidung oder Handwerkskunst und einige Restaurants. Aber insgesamt drängt sich ein Eindruck in den Vordergrund: Es ist wahnsinnig entspannt!

boltenhagen 4

Die ganze Atmosphäre wirkt sehr dörflich, alles wird von hohen Bäumen eingerahmt, keine Autos stören die zahlreichen Spaziergänger. Natürlich lebt der Ort vom Tourismus und ich weiß nicht wie es im Sommer hier aussieht, aber auch jetzt an diesem Feiertagswochenende sind die Wege voll mit Touristen und trotzdem ist es gemütlich. Die ganze Infrastruktur ist gut und funktioniert und was es so ganz besonders für mich macht ist die lockere Atmosphäre. Die Strandpromenade ist ein ganz normaler Fußweg, hier ist nichts gepflastert und durchgeplant, sondern harmonisch in den ganzen Ort integriert. Es wirkt eben nicht nach einem durchgeplanten Tourismusprojekt dass 2001 am Reißbrett entworfen und dann mit aller Macht neu aufgebaut wurde.

Kurz ge-sagt: Ich kenne an der Ostsee Scharbeutz und Niendorf, Kühlungsborn und Rügen und ich habe mich verliebt in Boltenhagen. Und in das Landhaus Victoria. Kein anderes Haus zwischen Strand-und Mittelpromenade sieht so wunderschön aus, wie dieses Landhaus. Alle Fußgänger die vorbei kommen bleiben staunend stehen und nehmen ein Prospekt mit. Sieht man das Haus von außen, könnte die etwas kleinere Version Pipi Langstrumpf gehören.
Drinnen aber ist es komfortabel und modern eingerichtet. Die Lage ist zentrumsnah und doch gerade weit genug vom Trubel entfernt, und der Strand ist einfach überall in Boltenhagen wunderschön. Ich glaube ich habe auf den Skizzen erkannt, dass im Sommer direkt beim Strandzugang vom Landhaus Victoria der FKK-Bereich beginnt, aber das ist für unseren Besuch unwichtig. Statt badenden Sommergästen begrüßen uns am Samstag Pferde am Strand. Und Indianer. Es ist Strandderby und die Sonne meint es gut mit allen Gästen.

boltenhagen 5

Geboten wird ein Kinderanimationsprogramm, eine Voltigier Show, eine Indianershow und natürlich das eigentliche Derby. Wer möchte kann direkt am Strand ein paar Kleinigkeiten essen oder geht Richtung Seebrücke ins Zentrum und schlemmt rund um den Kurpark an den unterschiedlichen Ständen alles was das Herz begehrt. Wir lassen es uns richtig gut gehen und ich verwöhne meine Tochter mit Pommes und Eis. Am 3. Tag unseres Kurzurlaubs bin ich soweit, dass ich alle unnötigen Diskussionen ausfallen lasse- gesunde Ernährung und geregelte Tagesabläufe verschieben wir auf zu Hause. 24 Stunden rundum Betreuung und Alleinverantwortung fordern bei mir ihren Tribut. Ich möchte einfach einen entspannten Urlaub und lockere die Erziehungszügel – was meine Tochter auch entsprechend honoriert. So genießen wir unsere letzten beiden Tage zu Zweit und nehmen ganz viel Boltenhagen-Entspannung mit nach Haus. Gestärkt und wieder anders verbunden durch diesen Kurzurlaub.
„Es war richtig schön hier, oder? Sollen wir hier noch mal her kommen?“
„Ja, das wollen wir. Hier ist es richtig toll! Und das nächste Mal mit Papa! Dem zeig ich dann alles!“
Ja, genau. Aber wenn es sein muss, können wir es auch zu zweit schaffen. Richtig gut sogar. Und das macht mich stolz. Auf meine Tochter und auf mich.
Danke Boltenhagen – wir kommen ganz bald wieder!

Liebe Grüße
Gesa

By | 2016-10-25T14:06:22+00:00 Oktober 22nd, 2014|Allgemein, Ge-reist|5 Comments

5 Comments

  1. shelynx 22. Oktober 2014 at 22:01 - Reply

    Das sieht wunderschön aus… Und nach wundervollen Eindrücken für die Kleine und Dich auch 🙂 Richtig traumhaft und ein Jammer, dass man oft nicht mehr solcher Momente hat… Ganz toll…

    • Gesa 23. Oktober 2014 at 17:21 - Reply

      Danke, ja es war wunderschön! Wir haben es echt genossen, auch wenn es ein bißchen anstrengend war 🙂 aber es hat sich gelohnt! Für alle!
      Ganz liebe Grüße Gesa

  2. Leezenland 30. Oktober 2014 at 09:55 - Reply

    Klingt unterm Strich wirklich nach einem gelungenen Wochenende und einem lohnenswerten Ziel!
    Viele Grüße
    Gesa

  3. Regina 11. November 2014 at 17:11 - Reply

    …klingt wunderbar…genauso habe ich Boltenhagen immer empfunden…vor 20 Jahren als ich auch mit meiner kleinen Tochter so schöne Tage dort verbringen durfte…bei den unzähligen Besuchen zu allen Jahreszeiten (jede ist für sich schön!) und heute, wenn ich meine Tochter besuche – nachdem sie sich ihren Traum verwirklicht hat und aus unserem Lieblingsurlaubsort ihren Heimatort gemacht hat…was für ein Glück! …und gut, dass ich uns immer solche schönen Mutter/ Tochter-Tage gegönnt habe und das auch gemeistert habe. ..Viele schöne Momente für Sie und Ihre Tochter – vielleicht wieder in Boltenhagen!

  4. Karin Schwartz 25. Januar 2015 at 11:20 - Reply

    Ein charmant schöner Bericht von Gesa über eine reizvoller Ostsee Landschaft direkt im Ostseebad Boltenhagen. Ach ich möchte das Ostseebad Boltenhagen sehr empfehlen, weil man von hier wunderbare Ausflüge starten kann und hier unter anderem die reinste Luft von Deutschland ist. Eine lohnenswerte Empfehlung von Gesa für die kommende Saison. Gesa und ich sind der gleichen Meinung, das man nicht mehr weiter suchen muss, denn wir sind am Ziel. Karins Ferienoase direkt aus dem Ostseebad Boltenhagen wünscht schöne Urlaubstage in einer Unterkunft Boltenhagen für 2015.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen