Ge-kocht: Rote Beete mit Kürbis und Ziegenkäse

//Ge-kocht: Rote Beete mit Kürbis und Ziegenkäse

Ge-kocht: Rote Beete mit Kürbis und Ziegenkäse

rote beete kürbis 3

Uh, Rote Beete. An diesem Gemüse scheiden sich ja die Geister. Aber ich mag rote Beete unheimlich gerne. Früher war mir rote Beete eigentlich hauptsächlich eingelegt mit Essig ein Begriff, aber inzwischen habe ich schon viele andere Varianten probiert und mag sie eigentlich alle. In diesem Fall wird die rote Beete ganz einfach zusammen mit dem Kürbis im Ofen gegart. Ich habe dieses Gericht als Vorspeise für ein tolles Herbstmenü gedacht. Durch den Kürbis ist die Vorspeise schon etwas reichhaltiger und theoretisch könnte es in einer größeren Menge auch als Hauptspeise gehen. Die Kombination aus Ziegenkäse, Rote Beete und einem nussigen Kürbis finde ich einfach richtig genial!

rote beete kürbis 1

Ja, ich habe wieder den Eichelkürbis verwendet, wie auch bei meinem letzten Kürbisgericht. Ich finde ihn einfach sehr schön aromatisch und er lachte mich zusammen mit den länglichen roten Beeten auf dem Markt einfach wieder an! Die Zubereitung ist denkbar einfach: Rote Beete und Kürbis getrennt voneinander in passende Würfel schneiden und mit Olivenöl und den entsprechenden Gewürzen marinieren. Beim Kürbis habe ich wieder Salz und Zitronenthymian genommen, bei den roten Beeten habe ich Salz, Pfeffer, Zitrone und ein wenig Honig verwendet. Bei 180 Grad für etwa 20-30 Minuten in den Ofen geben. Während dessen den Ziegenfrischkäse in Streifen von Bacon mit etwas Rosmarin wickeln. Kurz vor Ende der Garzeit des Gemüses den Ziegenkäse in einer Pfanne scharf anbraten. Fertig anrichten, loslegen, genießen – lecker!
Und? Mögt Ihr rote Beete? Ich habe sie neulich auch in Kombination mit einem feinen Thunfisch-Tartar gegessen, das hat auch sehr gut gepasst. Welche Zubereitung findet Ihr denn richtig gut? Liebe Grüße
Ge-sa
Rote beete kürbis 2

By |2016-10-25T14:06:26+00:00September 20th, 2013|Ge-kocht|0 Comments

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen