Ge-bastelt: DIY Schmetterlings-Mobile

/, Ge-tan/Ge-bastelt: DIY Schmetterlings-Mobile

Ge-bastelt: DIY Schmetterlings-Mobile

schnetterling3

Wie Ihr vielleicht wisst bin ich ein großer Fan von Mobiles. Insbesondere Alexander Calder hat diese Kunstform genutzt und eines seiner Zitate lautet: “Wenn alles klappt, ist ein Mobile ein Stück Poesie, das vor Lebensfreude tanzt und überrascht.“ (Jacob Baal-Teshuva: Alexander Calder 1898–1976. Verlag Taschen, ISBN 3-8228-7915-0).
Ich finde für Kinder gibt es so unglaublich viele schöne Ideen für Mobiles. Zudem mag ich die langsame und beruhigende Bewegung dieser Arrangments. Und so bastel ich immer wieder gerne Mobiles für meine kleine Tochter. Dieses schöne Schmetterlingsmobile habe
ich hauptsächlich aus Papier hergestellt und es befindet sich über unserem Wickletisch. Es ist kein klassisches Mobile das an Fäden aufgehängt wird, sondern ich habe in diesem Fall die Perlonseile unserer Galerieleisten benutzt. Diese Seile (ich finde dünne Plastikstäbe trifft es beser) sind stabil und flexibel und biegen sich schön rund, wenn das Gewicht mit dem sie belastet werden nicht zu hoch ist. Daher habe ich die Schmetterlinge aus Karton gebastelt. Ich habe mir eine Vorlage für Schmetterlinge rausgesucht, abgepauscht und ausgeschnitten. Mit dieser Vorlage habe ich dann aus verschiedenen Farben des Tonpapiers weitere Schmetterlinge hergestellt.

schnetterling1

Für das Mobile habe ich einige Schmetterlinge aus zwei übereinanderliegen Lagen Tonpapier zusammen gelegt, und die Flügel in leicht unterschiedlichen Winkeln angeknickt. So wollte ich das Flattern der Flügel darstellen. Da die Schmetterlinge ja hauptsächlich von unten angeschaut werden, habe ich darauf geachtet, dass gerade die Unterseiten eine schöne Farbvielfalt wieder spiegeln.

schnetterling4

Für die Befestigung der Schmetterlinge an den Perlonseilen habe ich mit einem Nagel ein Loch durch das Papier vorgebohrt und anschließend das Perlonseil durchgefädelt. Das Ende habe ich mit einer kleinen Holzkugel gesichert. Hier ließ sich das Perlonseil am besten durchfädeln, wenn man es leicht schräg anschneidet, so dass eine kleine Spitze entsteht. Bei richtig kleinen Kindern muß man natürlich dafür sorgen, dass diese Holzperlen nicht wieder durch kleine Kinderhände abgezupft werden können, den ruckzuck sind die im Mund. Dafür kann man die Spitze der durchgefädelten Perlonseile aber sehr gut mit einen Feuerzeug erwärmen und auf einer harten kalten Oberfläche zusammendrücken, so das die Perlen nicht mehr abgenommen werden können.

schnetterling2

Bei der Wandhalterung wurde einfach ein kleiner Holzklotz mit der entsprechenden Anzahl an Bohrungen versehen und weiß lackiert. Die tiefe der Bohrung hängt von der Länge Eurer Perlonseile ab, da heißt es einfach mal probieren. Bei uns sind es in etwa 3 cm. Ich habe die Seile inzwischen gekürzt, da unsere Tochter jetzt deutlich größer ist. In jede Bohrung kommt ein Ende der Perlonseile. Da die Bohrung etwas größer als der Durchmesser der Perlonseile war und die Seile damit sehr locker hin und her schwangen, habe ich sie mit weißer Knete fixiert.

schnetterling6

Und schon ist das Mobile fertigt und zeigt wirklich hübsche Bewegungen wenn man es leicht anstupst oder pustet. Ich finde gerade die Variante mit den Perlonschnüren sehr elegant und man muß nicht ewig mit Stäben und Schnüren das Gleichgewicht der Motive einstellen. Zudem hat sich diese Befestigung auch im Kleinkinderalltag als durchaus kindersicher heraus gestellt. Und wenn doch mal ein Schmetterling kaputt geht, kann man im handumdrehen wieder für Ersatz sorgen.

schnetterling5

Zur Ergänzung des Mobiles habe ich übrigens auch noch einige der ausgeschnittenen Schmetterlinge mit Klebepads and die Wand geheftet.
Und, gefällt Euch diese Variante des Mobiles? Welches Motiv würdet Ihr denn wählen?
Liebe Grüße
Gesa

By |2016-10-25T14:06:26+00:00Oktober 22nd, 2013|Ge-bastelt, Ge-tan|10 Comments

10 Comments

  1. Leezenland 22. Oktober 2013 at 13:33 - Reply

    Tolle Idee, sieht wunderschön aus! Vielleicht möchtest du es ja auch noch hier verlinken: http://www.creadienstag.de
    Liebe Grüße
    Gesa

    • Gesa 22. Oktober 2013 at 19:43 - Reply

      Liebe Gesa,
      oh, danke für den Tipp, das habe ich doch gleich mal gemacht!
      Liebe Grüße
      Gesa

  2. Das Leben findet heute statt 23. Oktober 2013 at 14:43 - Reply

    Das Mobile sieht ganz zauberhaft aus.
    LG Andrea

    • Gesa 23. Oktober 2013 at 14:53 - Reply

      Danke Andrea,
      freut mich, dass es Dir gefällt!
      LG Gesa

  3. DreiPunkteWerk 23. Oktober 2013 at 19:29 - Reply

    Sagenhaft schön! Die Idee mit den Perlonstängelchen ist super und sieht sehr ausgefallen aus. Und außerdem muss man für die Befestigung nicht auf einen wackeligen Stuhl steigen und womöglich herunterfallen…

    LG,
    Kathrin

    • Gesa 23. Oktober 2013 at 19:56 - Reply

      Liebe Kathrin,
      danke,ja das mit dem Stuhl ist tatsächlich auch noch ein Argument! Die meisten Unfälle passieren ja bekanntlich…
      Liebe Grüße
      Gesa

  4. Zauberpalme 23. Oktober 2013 at 19:43 - Reply

    Auch ich liebe Mobiles und ganz besonders Kinetic Art. Es bewegt sich alles, Stillstand gibt es nicht! Dein Mobile ist zauberhaft! GLG

    • Gesa 23. Oktober 2013 at 19:59 - Reply

      Hallo Zauberpalme,
      danke, Kinetic Art ist ja ein toller Begriff und eine besondere Kunstrichtung. Hatte ich mich vorher noch gar nicht beschäftigt, danke für den Tipp!
      Liebe Grüße
      Gesa

  5. Sandra Kern 17. November 2013 at 15:56 - Reply

    Hallöchen
    also als erstes mal ein großes Lob finde das Mobile einfach traumhaft , klasse .
    Da wir im Februar eine Prinzessin erwarten bin ich grad am gestalten des Zimmers. Farben sind nun drinnen nun ist meine Aufgabe ean an das Mobile und da ich sowieso was mit Schnetterlinge wollte surfte ich durch Net und dah das…..woher bekomme ich aber diese Stäbchen kannst du mir wieterhelfen????wäre echt lieb …

    Liebe Grüße
    Sandra

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen