Ge-kocht: Rote Ricotta Plätzchen zum Valentinstag

rote Ricotta Plätzchen zum Valentinstag

Bald ist Valentinstag und ich habe wieder ein Gericht mit rosa Herzchen gekocht- diesmal sind es rote Ricotta Plätzchen. Wer also den Tag im Zeichen der Liebe gestalten möchte, findet hier ein paar Rezepte. Letztes Jahr gab es die selbstgemachten rosa Herzchen-Marshmallows, dieses Jahr wird es eher ein Gericht für ein romantisches Candlelight Dinner. Wie wäre es als Vorspeise mit Ricotta Plätzchen in Herzform (rosa) in einer Petersilienwurzelsuppe? Ich sage Euch, es sieht nicht nur schön aus, es schmeckt auch noch vorzüglich und ist sogar ein bisschen gesund.

Und folgende Zutaten braucht Ihr dafür:

 

Ricotta Plätzchen Rezept

Ich habe für die Ricotta Plätzchen zum Valetinstag vorgekochte rote Beete genommen. Diese habe ich zusammen mit dem Ricotta, Ei, dem geriebenen Parmesan, 100g Mehl und den Gewürzen in der Küchenmaschine klein püriert. Daraus entsteht ein erstaunlich flüssiger Teig. Ursprünglich war dieses Rezept mal als Gnocchi tituliert, ich habe daraus aber diesmal lieber Plätzchen gemacht. Dabei habe ich die selbe Technik angewendet wie bei Servietten-Knödeln. Ich habe also den recht matschigen Teig in Frischhaltefolien gewickelt und danach zusätzlich durch Alufolie in eine stabile runde Wurst gewickelt. Diese Rolle habe ich dann im Wasserbad für 20 Minuten kochen lassen. Nach dem Auspacken kann man den gegarten Teig in Scheiben schneiden und nach Belieben noch Herzchen ausstechen. Schließlich habe ich die Plätzchen vor dem Servieren noch in Rosamrinbutter kurz angebraten.

Ricotta Plätzchen 3

Für die Suppe aus Petersilienwurzel habe ich diese mit den Kartoffeln geschält, in kleine Stücke geschnitten und etwa 25 Minuten in Salzwasser gekocht. Nach dieser Garzeit habe ich etwa die Hälfte des Kochwasser abgegossen, den Rest habe ich zum Pürieren in der Suppe belassen. Gut mit dem Zauberstab pürieren, würzen und schließlich mit der Sahne verfeinern. Ich hatte noch etwas rote Beete übrig, also habe ich eine kleine Portion Suppe mit der roten Beete püriert und diese schöne tiefrosa Dekoration beim Garnieren in die Mitte gegeben. Noch fix mit einem Stäbchen ein Muster ziehen und schließlich die Ricotta-Plätzchen als Einlage in der Suppe platzieren. Wer mag verfeinert noch etwas mit frischer Petersilie und schon habt Ihr eine sehr schmackhafte Vorspeise! Plant Ihr ein romantisches Candlelight Dinner zum Valentinstag oder wie verbringt Ihr den Tag der Liebenden?

Ich wünsche Euch jedenfalls schon mal guten Appetit!

Liebe Grüße

Gesa

Ge-kocht: fruchtige rote Beete mit Hühnchen und Quinoa

rote Beete 2

Wie wäre es mit einem leichten Abendessen? Mit ganz viel GE-SUND drin? Ich empfehle fruchtige rote Beete mit Hühnchen, Quinoa und Wasabi-Créme Fraiche. Und warum fruchtige rote Beete? Weil ich einen rote-Beete-Apfel-Salat als Beilage gewählt habe. Um dieses sehr leckere Rezept nach zu kochen braucht Ihr folgende Zutaten:rote beete rezept

Wenn Ihr für dieses Rezept frische rote Beete verwenden wollt, müsst Ihr sie zunächst kochen. Da die Saison aber schon fast vorbei ist, kann man auch tiefgefrorene oder die fertig gekochte rote Beete aus dem Beutel nehmen. Für den rote Beete- Apfel Salat die rote Beete als auch den Apfel in feine Würfel schneiden. Zum Abschmecken des Salats verwende ich Olivenöl, Zitronensaft, Essig und ein bisschen Salz, Pfeffer und Honig. Die Hähnchenbrust mariniere ich mit einer Mischung aus Joghurt, Paprikamark, Salz und Pfeffer. Nachdem sie gut mit der Masse bedeckt ist, kommt sie in einer ofenfesten Form bei 200°C für ca. 30 Minuten in den Ofen. Nun kann man sich mit dem Creme-fraiche-Wasabi-Dip beschäftigen. Ich habe in der Zutaten-liste keine Mengenangabe für das Wasabi gemacht, da es hier wirklich auf den persönlichen Geschmack an kommt. Ich mag es, wenn es nicht ganz so scharf ist und habe etwa 2-3 TL Wasabi-Paste verwendet. Auch hier wird nach Zugabe von Schnittlauch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Schließlich müßt Ihr nur noch das Quinoa kochen, meine Sorte brauchte 15 min in gesalzenem Wasser. Jetzt alles nett anrichten und genießen! Ich mag hier besonders die Kombination aus der erdigen rote Beete mit Frucht und leichter Schärfe. Ich hoffe, Euch gefällt diese Idee der Kombination?

Ich bin ja Naturwissenschaftlerin daher dachte ich, dass ich in Zukunft ab und zu ein bisschen was von meinem Fachwissen in meine Post einbringen werde. Was haltet Ihr davon ab und an mal ein paar interessante Zusatzinfos von mir zu bekommen? Den Anfang macht daher dieses Rezept mit Rote Beete.

rote Beete
Die Runkelrübe oder auch rote Beete ist ja bekanntlich sehr gesund. Wisst Ihr warum?
Sie enthält viel Eisen und Folsäure, beide Stoffe sind für die Blutbildung besonders wichtig. Und was heißt viel in diesem Fall? Das bedeutet, wenn Ihr 250g rohe rote Beete esst, habt Ihr durchschnittlich bereits 15% der empfohlenen Tagesmenge an Eisen (~2 mg) und 40% der empfohlenen Folsäure Menge (170µg) zu Euch genommen. Allerdings gibt es durchaus Gemüsesorten die deutlich mehr Eisen enthalten, z.B. Linsen, weiße Bohnen, Karotten oder Qunioa. Jawohl, Qunioa ist botanisch betrachtet tatsächlich mit Mangold und roter Beete verwandt. 100g Quinoa enthält die Hälfte des täglichen Eisenbedarfs, und somit habt Ihr mit diesem Gericht schon eine ganze Menge für Euren Eisenhaushalt getan.
Natürlich sollte für einen guten Vitamingehalt das Gemüse frisch sein, wie immer bei Gemüse. Frische rote Beete ist im Griff sehr fest und prall und hat keine schwarzen Flecken. Man kann sie etwa 2-4 Woche lagern und dann verzehren, ansonsten ist einfrieren angesagt. Lagern solltet Ihr sie übrigens im Kühlschrank, da Rote Beete ein sehr nitratreiches Gemüse ist. Bei Zimmertemperatur wandelt sich dieses in Nitrit und Nitrosamine um. Diese Stoffe sollten in hohen Mengen vermieden werden.
Pflanzliches Eisen kann vom Körper übrigens besonders gut aufgenommen werden, wenn auch Vitamin C oder Milchsäure vorhanden ist, also bei der Zubereitung gerne einen Spritzer Zitronensaft oder Orangensaft hinzufügen -oder eben mit Apfel kombinieren, denn dass passt ja auch geschmacklich sehr gut.

rote Beete 3

Na, habt Ihr was Neues erfahren? Oder alles schon bekannt? Und wie ist eigentlich der richtige Artikel für Quinoa? Das Quinoa oder der Quinoa….?
Liebe Grüße
Gesa

Ge-kocht: Thunfisch-Tartar mit Avocado und rote Beete

Tartar2

So in der Weihnachtszeit kann es schon mal zu einem Keks-Koller kommen! Geht es Euch so? Erst ist noch alles in Ordnung und man nascht Zimtsterne, Dominosteine, Marzipan oder andere weihnachtliche Leckereien und plötzlich von einem Keks auf den anderen kann man plötzlich nichts Süßes mehr sehen. Also ich habe dann manchmal das unbändige Verlangen nach etwas Salzigem, am liebsten was Frisches, vielleicht noch eine leichte Schärfe dazu. Und genau für diesen Moment hätte ich da was für Euch. Und was soll ich sagen, gesund ist es auch noch: Thunfisch-Tartar mit Avocado und rote Beete. Ich liebe diese Kombination und zusammen ergibt es eine ganz wundervolle Vorspeise, die man auch sehr gut zu festlichen Anlässen servieren kann. Braucht Ihr noch eine Idee für das Weihnachtsessen? Perfekt dafür geeignet! Ihr braucht folgende Zutaten:

Tartar rezept

Das Türmchen besteht aus 3 Schichten. Für das Thunfisch Tartar würfelt Ihr das rohe Thunfisch-Filet möglichst klein und würzt es mit Salz und Pfeffer. Um es etwas geschmeidig zu machen, gebe ich gerne etwa Olivenöl hinzu. Für die richtige Schärfe reibe ich frischen Ingwer hinzu. Ich gebe keinen Zitronensaft hinzu, da ich den Fisch roh und rosa behalten möchte. Wer den Thunfisch nicht gerne roh essen mag, kann aber Zitronensaft einsetzen, um das Fischeiweiß durch die Zitronensäure zu denaturieren, das kommt dem Kochen ziemlich nah. Dadurch verfärbt sich der Fisch aber weißlich. Aber egal wie Ihr den Fisch hier zubereitet, nachdem er mit den Gewürzen mariniert wurde, solltet Ihr ihn im Kühlschrank etwa min 2 Stunden ziehen lassen.
Parallel dazu kann man nun damit beginnen die rote Beete vorzubereiten. Dazu zunächst die intakte Knolle ungeschält 40 Minuten in Salzwasser garen. Ihr solltet darauf achten die Schale möglichst intakt zu lassen. Sonst kocht an den beschädigten Stellen die schöne rote Farbe aus. Nach dem Garen kann man die Knolle gut schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Diese Würfel werden nun in einer Art Sirup eingekocht. Dazu lasse ich zunächst 2 EL Zucker in der Pfanne schmelzen/karamellisieren und gebe dann die Würfel der roten Beete hinzu. Abgelöscht wird mit roten Traubensaft und etwas Balsamico Essig. Ebenfalls mit Salz und Pfeffer würzen und langsam auf eine relishartige Konsistenz einkochen lassen und danach abkühlen.

Tartar1

Und schließlich wird noch eine Art Guacamole aus der Avocado und der Creme fraiche hergestellt. Hier benutze ich sowohl Zitronensaft als auch Knoblauch zum Würzen, natürlich in Kombination mit Salz und Pfeffer. Auch diese Creme lässt man am Besten noch etwas im Kühlschrank durchziehen. Damit die Avocado nicht braun wird könnt Ihr den Avocado-Kern noch wieder mit hinein legen.
Nun müsst Ihr die 3 Schichten nur noch schön zusammensetzen und servieren. Ich benutze dafür einen Ring und verwende die grüne Avocado-Creme als optische Trennschicht zwischen der roten Beete (unterste Schicht) und dem Thunfisch (Toping). Und wenn man dann noch tolles Tageslicht hätte, würde man auch auf meinen Fotos sehen, dass diese Vorspeise nicht nur toll schmeckt, sondern auch sehr attraktiv aussieht. Entschuldigt also bitte das Kerzenschummerlicht – es ist halt Winter! Als Garnitur habe ich übrigens etwas Feldsalat verwendet.
Und habt Ihr schon einen Keks-Koller und braucht mal eine Abwechslung?
Liebe Grüße
Gesa

Ge-kocht: Rote Beete mit Kürbis und Ziegenkäse

rote beete kürbis 3

Uh, Rote Beete. An diesem Gemüse scheiden sich ja die Geister. Aber ich mag rote Beete unheimlich gerne. Früher war mir rote Beete eigentlich hauptsächlich eingelegt mit Essig ein Begriff, aber inzwischen habe ich schon viele andere Varianten probiert und mag sie eigentlich alle. In diesem Fall wird die rote Beete ganz einfach zusammen mit dem Kürbis im Ofen gegart. Ich habe dieses Gericht als Vorspeise für ein tolles Herbstmenü gedacht. Durch den Kürbis ist die Vorspeise schon etwas reichhaltiger und theoretisch könnte es in einer größeren Menge auch als Hauptspeise gehen. Die Kombination aus Ziegenkäse, Rote Beete und einem nussigen Kürbis finde ich einfach richtig genial!

rote beete kürbis 1

Ja, ich habe wieder den Eichelkürbis verwendet, wie auch bei meinem letzten Kürbisgericht. Ich finde ihn einfach sehr schön aromatisch und er lachte mich zusammen mit den länglichen roten Beeten auf dem Markt einfach wieder an! Die Zubereitung ist denkbar einfach: Rote Beete und Kürbis getrennt voneinander in passende Würfel schneiden und mit Olivenöl und den entsprechenden Gewürzen marinieren. Beim Kürbis habe ich wieder Salz und Zitronenthymian genommen, bei den roten Beeten habe ich Salz, Pfeffer, Zitrone und ein wenig Honig verwendet. Bei 180 Grad für etwa 20-30 Minuten in den Ofen geben. Während dessen den Ziegenfrischkäse in Streifen von Bacon mit etwas Rosmarin wickeln. Kurz vor Ende der Garzeit des Gemüses den Ziegenkäse in einer Pfanne scharf anbraten. Fertig anrichten, loslegen, genießen – lecker!
Und? Mögt Ihr rote Beete? Ich habe sie neulich auch in Kombination mit einem feinen Thunfisch-Tartar gegessen, das hat auch sehr gut gepasst. Welche Zubereitung findet Ihr denn richtig gut? Liebe Grüße
Ge-sa
Rote beete kürbis 2