Ge-kocht: Blumenkohl-Tabbouleh mit paniertem Feta

blumenkohltabouleh 3

Habt Ihr schon mal Blumenkohl Tabbouleh gemacht? Ich habe es letzte Woche das erste Mal probiert und es war richtig gut. Für mich ab jetzt wirklich Blumenkohl in seiner leckersten Form. Tabbouleh oder auch Taboulé ist eine Art Salat aus der libanesischen Küche und wird eigentlich mit Bulgur gemacht. In meinem Rezept wird Bulgur durch Blumenkohlgries ersetzt.
Blumenohlgries – was ist das denn? Das sind ganz einfach die klein gehackten Blumenkohlröschen die kurz in der Pfanne angedünstet werden. Und schon ist der Blumenkohlgries fertig. Was Ihr sonst noch für dieses Rezept braucht seht Ihr hier:

blumenkohltabouleh Rezept

Zunächst müsst Ihr also tatsächlich die Blumenkohlröschen entweder sehr klein mit dem Messer zerhacken oder Ihr nehmt den Küchenhäcksler. Das ist auf alle Fälle meine Empfehlung, denn so wird der Blumenkohl viel feiner und später für die Petersilie könnt Ihr die Maschine auch noch mal benutzen. Nun wird der Blumenkohl-Krümelkram bei mittlerer Hitze in der Pfanne angedünstet. Ich habe nur ganz wenig Olivenöl dazu gegeben und regelmäßig umgerührt. Das Ganze soll nicht zu matschig werden. In der Zwischenzeit habe ich nebenbei die Frühlingszwiebeln klein geschnitten und dann mit in die Pfanne gegeben. Jetzt muss noch das ganze andere Gemüse salatfertig zerkleinert werden. Die Petersilie und den Coriander lasse ich sehr klein durch die Küchenmaschine zerschneiden. Wenn der Blumenkohlgrieß in der Zeit fertig wird, zur Seite stellen und abkühlen lassen. Sobald es abgekühlt ist, werden alle Zutaten für das Tabbouleh zusammen gemischt und mit Olivenöl, Zitronensaft, geriebener Zitronenschale und Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

blumenkohltabouleh 1

Während der Salat durchzieht, kann man sich an den Fetakäse machen und ihn panieren. Und das ist nun wirklich die einfachste Art der Panade, denn er wird  in Toastbrot eingewickelt!
Zunächst muss man jedoch von dem Toastbrotscheiben die Kante abschneiden und dann die Scheiben mit einem Nudelholz sehr flach ausrollen. Danach kann man die Stücke des Fetakäse sehr gut darin einwickeln und mit einer Rouladennadel vorsichtig fixieren. Schon können die Päckchen in reichlich Olivenöl bei mittlerer Hitze goldbraun gebacken werden. Hier empfiehlt es sich neben der Pfanne stehen zu bleiben, denn das geht vergleichsweise schnell. Wenn die Röllchen rundum braun sind kurz auf Küchenpapier abtupfen und dann die Toastbrotkruste nach belieben noch kurz mit einer Zehe frischen Knoblauchs abreiben. Vorsicht- übertreibt es nicht mit dem Reiben, das Aroma des frischen Knoblauchs überträgt sich so wirklich sehr intensiv! Und schon habt Ihr ein wunderbar vegetarisches, leichtes und aromatisches Essen, bei dem sich wirklich jeder wundert ob da wirklich Blumenkohl drin ist. Vor allem die Kombination des cremigen Feta mit der knusprigen Kruste und dem frischen Salat passt wirklich perfekt. Wäre das auch ein Rezept für Eure Frühlingsküche? Ich wünsche auf alle Fälle guten Appetit!

Liebe Grüße

Gesa

blumenkohltabouleh 2

Ge-kocht: Lauwarmer Linsensalat mit Lammbratwürstchen

Linsen 1

Mal wieder ein schnelles Gericht, ganz unkompliziert und gesund. Ich koche ja in der Woche nur abends und da bin ich meistens auf der Suche nach Rezepten, die schnell umzusetzen sind. Und ich bin ein großer Bratwurst-Fan. Ich liebe Bratwurst in allen Variationen. Bei dieser Variante habe ich auf einem tollen Marktstand Lammbratwürste gefunden. Da sie relativ würzig sind, habe ich mich bei der Beilage für einen Linsensalat entschieden. Ihr braucht folgende Zutaten dafür:linsen rezeptUnd so gehts: Linsen in kochendem Wasser (ohne Salz) 10 Minuten garen. Nebenbei die Lammbratwürste in einer Pfanne bei nicht zu großer Hitze anbraten. Zwiebeln und Zucchini in Würfel schneiden und in einer 2. Pfanne in etwas Öl langsam anbraten. Linsen abgießen und nur leicht abtropfen lassen. Danach kann man sie gleich mit in die Pfanne zu den Zucchini und der Zwiebel geben. Dort noch wieder mit etwas Wasser angießen und so lange gemeinsam garen lassen, bis die Linsen die gewünschte Konsistenz haben.

linsen 2

Viele sprechen ja bei Linsen von bissfest – ich persönlich mag Linsen jedoch eher etwas weicher. Aber Vorsicht, gleich wird noch gewürzt, abgeschmeckt und gerührt, dabei garen die Linsen noch etwas nach und sollen ja nicht komplett kaputt gehen. Also lieber wirklich nicht zu weich werden lassen. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Essig/Öl. Am Ende werden noch die Cashewkerne und die klein geschnittene Petersilie hinzu gegeben. Ich benutzte übrigens wirklich ein ganzes Bund, für mich ist das der richtige Kick an dem Salat. Serviert wird der Salat lauwarm zusammen mit der Lammbratwurst.
Mögt Ihr Linsen? Ich habe mir gerade schwarze Belugalinsen gekauft – die werden als nächstes ausprobiert. Mal sehen, was ich mir dazu einfallen lassen.
Liebe Grüße
Gesa