Ge-backen: Zucchini-Kuchen mit Sommeraroma

 

Hello again! Ich habe mal wieder ge-backen und stelle Dir somit gleich den Zucchini-Kuchen mit Sommeraroma vor. Aber moment mal?! Ist es nicht schon eine Weile her? War da was? Ja, da war was. Das Leben war und Fragen waren da und wer war nicht da? Die Zeit. Aber dazu ein anderes Mal mehr. Aber jetzt bin ich wieder da und mache es ein bißchen anders. Hier gibt es jetzt noch mehr Leben – Du wirst kürzere Beiträge sehen und hauptsächlich Handy Fotos. Passt vielleicht besser zu mir.

Jetzt zum Kuchen. Mit Zucchini. Ist super – super saftig. Und lecker. Super lecker. Und einfach – ganz einfach. Und wir haben Zucchini übrig- von unserem Gemüsefeld. Gigantische Zucchini weil wir zugegebenermaßen zu spät geerntet haben. Da suchte ich nach Rezepten und probierte ein bißchen rum und raus gekommen ist dieser wunderbar sommerliche Zucchini-Kuchen mit Orangen-Zitronen-Aroma die dem Ganzen das gewisse Sommer-Flair geben.

Du brauchst dazu:

  • 400 g geraspelter Zucchini
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 120 g Butter
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Weinsteinpulver oder 0,5 Päckchen Backpulver
  • 1 Bio Zitrone (Abrieb + Saft)
  • 1 Bio Orange (nur Abrieb)
  • 150 Puderzucker

 

 

Ich habe den Kuchenteig mit dem Thermomix zubereitet, es geht aber natürlich auch ohne. Zunächst musst Du die Zucchini vorbereiten und zwar in dem Du sie entkernst. Dann werden die 400g möglichst klein gehäckselt. Entweder reiben oder im Thermomix 5 sek. Stufe 5 zerkleinern. Dann gibt man Eier, Zucker, weiche Butter, 1 Prise Salz und den Orangen- und Zitronenabrieb dazu. Das alles wird mit dem Mixer vermischt oder im Thermomix 30 sek. Stufe 4 verrührt. Schließlich kommt noch das Mehl mit dem Weinsteinpulver dazu, alles nochmal kurz verrühren (im Thermomix bloß nicht zu lang, 15-20 sek. Stufe 3). Und schon ist der Teig fertig. In den Backofen und 60 min bei 175 Grad backen.

Fertig. Am Ende noch mit Zuckerguß aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker bestreichen oder nur den Zitronensaft drüber träufeln und später bestäuben. Versuch es bitte unbedingt- auch wenn grüne Stückchen (Igit) drin sind, schmeckt der Kuchen wirklich gut 😉

Sei Ge-grüßt!

Gesa

 

Ge-backen: fruchtiger Cookie-Cake

cookiecake2

 

Erwartet Ihr heute vielleicht noch Besuch? Und Ihr habt noch nichts vorbereitet? Wie wäre es mit einem Kuchen so einfach und knusprig wie ein Keks? Man könnte aber auch sagen es ist ein Keks XL, so fruchtig und lecker wie ein Kuchen. Daher habe ich diesen Kuchen genau so getauft: Cookie-Cake. Es ist mal wieder ein tolles einfaches Rezept und ganz flexibel, denn man kann ihn mit vielen verschiedenen Fruchtsorten machen. Pflaumen, Kirschen, Äpfel, Pfirsiche – alles ist möglich. Und diese Zutaten braucht Ihr dafür:

cookiecake rezept

Jetzt ist es ganz einfach. Zunächst solltet Ihr den Backofen auf 160 Grad vorwärmen und anschließend das Obst vorbereiten, also entsteinen und zurecht schneiden. Für den Boden müsst Ihr einfach alle Zutaten mit dem Handmixer zusammen rühren. Das Ganze ergibt eine recht zähe Masse, die sich am besten mit einem Messer in die entsprechende Kuchenform streichen lässt. Die Angaben reichen für eine große 28cm Springform oder für 4-5 kleine Tarteformen. Diese sollte entweder gefettet sein oder mit Backpapier ausgelegt werden. Belegt den Boden schön dicht mit Euren Früchten und mischt dann alle Zutaten für die Streusel mit den Händen zusammen.

cookiecake1

Ihr solltet die Streusel zügig durchkneten und nur so lange, bis Ihr die richtige Streuselgröße erreicht habt. Dann kann man die Streusel auf den Früchten verteilen. Und schon kann es auch schon in den Ofen gehen, und zwar für 35-50 min, das hängt natürlich von Eurer Backform ab. Sobald die Kuchenform etwas abgekühlt ist, könnt Ihr mit einem Messer den Rand des Kuchens von der Form lösen und den Kuchen aus der Backform nehmen. Er sollte auf einem Kuchengitter auskühlen, schmeckt aber am allerbesten wenn er noch lauwarm ist.

cookiecake3

Mit Backen und allem ist der Kuchen also nach einer knappen Stunde fertig und somit das perfekte Rezept für überraschenden Besuch. Ich hoffe dieser Cookie-Cake ist nach Eurem Geschmack!

Liebe Grüße
Gesa

Ge-backen: Schnelles unwiderstehliches Schokoküchlein

schokokuechlein 4

Also wenn man möchte, dann ist dieses Schokoladenküchlein in 10 Minuten fertig. Ist das nicht unglaublich? Ich müßte also nur aufstehen, schnell die Zutaten zusammenmischen und schwupp di wupp hätte ich diese warme, saftige kleine Schokoladensünde auf meinem Teller und würde sie mit einer schönen Portion Vanilleeis genießen. Ähm,  Moment Mal, ich bin dann gleich wieder da…..

Auf diese Art habe ich ürbigens schon ein paar Mal versucht, das Rezept aufzuschreiben. Und wir haben in den letzten 2 Wochen eine Unmenge an Schokolade verzehrt. Ich sage Euch, das Rezept ist einfach so unglaublich lecker und schnell gemacht, das man es immer wieder machen muß. Unwiderstehlich gut. Könnte daran liegen, dass es original französisch ist. Meine gute Freundin hat dieses Rezept von ihrer französischen Arbeitskollegin. Und nun kommt das überraschende: Dieser Dessert wird für die 10-Minuten Variante in der Mikrowelle gebacken.

schokokuechlein 3

Puh, was soll ich sagen, früher wäre das für mich das totale No-Go gewesen. Ich war ein absoluter Mikrowellenverächter. Ich hatte immer das Gefühl, dass es irgendwie seltsam schmeckt und der Backofen doch auch alles gut erledigt. Aber nach 2 Jahren Kleinkindpflege habe ich mich mit der Mikrowelle angefreundet. Ich benutze sie immer noch nicht allzu oft und backe sonst auch viel lieber im Backofen, aber ich erkenne die  Qualitäten der Mikrowelle an. Und bei diesem Dessert ist es einfach so wunderbar unkompliziert. Für alle anderen kann man diesen Kuchen natürlich auch traditionell im Backofen backen. Vermutlich so für 15-20 Minuten bei 180 Grad, je nach dem ob man einen flüssigen Kern möchte oder nicht.

schokokuechlein 2
Und hier kommt das Rezept: schokokuechlein Rezept

Und, was denkt Ihr? Würdet Ihr es in der Mikrowelle ausprobieren? Ich wünsche Euch auf alle Fälle einen wunderbaren Schokogenuß!

Liebe Grüße
Gesa

Ge-backen: Zwetschgen-Mandel Kuchen mit Streuseln

Pflaumenkuchen 2k

Wir waren letztes Wochenende mal wieder Richtung Ostfriesland unterwegs. Neben einer schönen Kindergeburtstagsfeier konnten wir tatsächlich auch einige Zeit im Garten verbringen und unserer kleinen 2-jährigen Tochter beibringen, dass Äpfel, Birnen und Pflaumen an Bäumen wachsen, und sie sie bereits selber ernten kann. Es war großartig dabei zuzusehen, wie stolz sie mit dem selbst gepflückten Apfel durch den Garten lief und sehr genüsslich direkt hinein biss. Und nun gilt es die Ernte zu benutzten. Heute möchte ich Euch ein wunderbares Rezept für Pflaumenkuchen vorstellen.

Pflaumenkuchen Rezept

Der Teig ist ein Rührteig mit Mandeln, der sehr schön fluffig und saftig ist. Ich habe das Rezept aus 3 verschiedenen Rezepten selbst zusammen gestellt. Die Streusel sind in diesem Fall optional, weil ich Streusel einfach so liebe. Der Kuchen geht aber auch wunderbar ohne Streusel. Jetzt ist ja fast die Zwetschgenzeit schon wieder vorbei. Ist das nicht unheimlich schade? Was für einen Obstkuchen würdet Ihr denn als nächstes backen oder essen wollen?

Liebe Grüße
Gesa
Pflaumenkuchen 1k