ge-knipst: Steine bemalen

Wenn es in #Dänemark richtig regnet und stürmt gehen wir trotzdem an den Strand. Wieder zurück im Trockenen ist es dann wunderschön am Feuer zu sitzen und #kreativ zu werden. #steine bemalen gehört gerade zu unseren Lieblingsbeschäftigungen! #painting #meer #strandfund #malen #creative #family #freetime …via Instagram https://ift.tt/2F1ClJU

Ge-bastelt: Last-Minute Osterdekoration

Osterdekoration 1

 

Es sind nur noch 2 Tage bis Ostern und wer jetzt noch schnell etwas basteln möchte, braucht meinen 1A Tipp für eine Last-Minute Osterdekoration. Und selbst wenn heute alle Geschäfte zu haben, brauchst Du eigentlich nur Papier, Schere, einen Cutter und Farbe nach belieben. Und Nähgarn – und für den Komfort eine Nähmaschine. Das wäre auch schon alles.
Unsere Osterdekoration dieses Jahr besteht aus Papier und es werden einfach 3 Papiereier ausgeschnitten, übereinander gelegt und dann in der Mitte zusammengenäht. Danach kann man die 3 einzelnen Papierlagen leicht auffalten und hat eine super Osterdekoration. Natürlich sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und man kann das Papier bemalen, tuschen, beschriften oder auch ausschneiden.

Osterdekoration 7

Und diese Last-Minute Osterdekoration ist auch super zusammen mit Kindern aller Altersstufen zu basteln. Alle Varianten siehst Du hier auf unseren Fotos- einige Papiereier sind von mir und einige von unserer 4 jährigen Tochter. Die hatte besonders viel Spaß am Tuschen und auch am Ausschneiden. Für meine Tochter habe ich einige Papierblätter vorbereitet und dort die Umrisse von Eiern als Schablone vorbereitet. Damit alle die gleichen Maße haben, habe ich die Formen am Computer vorbereitet und dann ausgedruckt.

 

Für die etwas aufwenidgere Variante des ausgeschnittenen Eies habe ich mir zunächst einen ausreichend breiten Mittelsteg, in dem die Papierlagen zusammen genäht werden, vorgezeichnet. Um später alles einfach auffalten zu können, sollte der Steg nicht zu schmal sein. Dann habe ich mir ein Motiv überlegt, zum Beispiel einen Hasen im Gras. Dafür habe ich auf 2 Hälften den Hasen ausgeschnitten, auf den restlichen Papierseiten dann das Gras. Diese Feinarbeit geht natürlich am Besten mit einem Cutter. Aber natürlich kann man auch alle anderen Motive wählen. Und wenn Du eine ganz einfache Möglichkeit benötigst, dann verwende doch einfach fertiges Motivpapier, kombiniere 3 verschiedene Sorten und schon hast Du wirklich sehr schnell diese schöne Last-Minute Osterdekoration fertig.

Osterdekoration 3

So, wir wollen jetzt noch Eier färben und vielleicht wird noch einen Osterzopf gebacken – mal sehen ob die Zeit noch reicht. Auf jeden Fall wünsche ich Dir Frohe Ostern und schöne freie Tage.

Liebe Grüße

Gesa

Ge-bastelt: Bilder aus Herbstblaettern

Basteln mit Herbstblaettern

Wir haben  ein paar schöne Bilder aus Herbstblaettern gebastelt. Der Herbst ist für mich immer die ideale Jahreszeit um wieder mit Bastelprojekten zu starten. Und gerade jetzt ist bei uns wunderschönes Wetter, so kann man erst ein bisschen Zeit draußen verbringen, und dann gegen Abend wenn es kälter wird drinnen anfangen zu basteln. Toll ist es natürlich, wenn man dabei Sachen aus der Natur mit verwendet. Kastanien, Bucheckern, Eicheln oder Blätter bieten da vielfältige Möglichkeiten. Ich liebe es mit meiner Tochter durch die Gegend zu ziehen und schöne Blätter zu sammeln, und zum Glück mag meine Tochter das auch sehr gerne. Allerdings sind wir gerade voll in der Wettbewerbsphase. Alle Wege sind ein Wettrennen und auch beim Kastaniensammeln wurde peinlich genau gezählt, wer jetzt die meisten gefunden hat. Da haben wir doch gleich noch ein paar neue Zahlen mit dazu gelernt.

Basteln mit Herbstblaettern

Ich bin bei solchen Wettkampf-Themen inzwischen schon ein bisschen am Grübeln. Eigentlich will man sein Kind natürlich ermutigen und das Selbstbewusstsein stärken. Daher haben wir, als sie noch kleiner war, oft darauf geachtet das sie gewinnt. Inzwischen ist es mir aber auch wichtig, dass sie lernt damit umzugehen, dass sie nicht immer gewinnen kann. In der KiTa mit anderen Kindern unterschiedlicher Altersklassen passiert das automatisch. Im Familienleben bei uns waren wir bisher öfter eher rücksichtsvoll. Inzwischen haben wir unsere Strategie etwas geändert und schieben immer mal wieder Erlebnisse ein, bei denen sie eben nicht gewinnt. Je nach Tagesform wird das dann eher besser oder schlechter aufgenommen. Das führt manchmal zu lustigen Situationen. Gestern waren wir bei richtigem Herbstwetter im Wald spazieren, und unsere Tochter hatte das Laufrad dabei. Irgendwann forderte sie uns zu einem Rennen heraus, und dieses Mal hatten mein Mann und ich den selben Gedanken und sind richtig losgeflitzt. Da konnte sie auch mit dem Laufrad nicht mithalten und war ziemlich überrascht, dass wir so schnell laufen konnte. Es gab schon nach wenigen Metern einen sehr empörten Protest. „Hey, warum könnt Ihr denn so schnell rennen? Ich wollte doch gewinnen! “ .  Beim anschließenden Kastanienzählen habe ich dann mal ein paar Kastanien in der Tasche gelassen – manchmal kann man ja schon im Vorfeld erahnen, ob eine 2.Platzierung gut oder schlecht aufgenommen wird 😉

Herbstblätter 7

Neben Wettrennen, Kastaniensammeln und Pilze studieren haben wir natürlich jede Menge Blätter gesammelt. Und um daraus etwas Schönes zu basteln, haben wir die Blätter als Stempel benutzt und Bilder aus Herbstblaettern gestaltet. Die Idee ist nicht neu und auch nicht super originell, aber sie ist immer wieder schön und auch für kleinere Kinder sehr gut geeignet. Wir haben einfache Wasserfarben genommen und die Blätter damit ein gepinselt. Am besten funktioniert die Seite der Blätter, bei denen die Blattadern deutlich hervortreten. Dann auf ein etwas festeres Papier legen und fest an drücken. Und schon kann man sich von dem Abdruck überraschen lassen. Ich finde diese Drucktechnik toll, weil man 1. dann nicht die welkenden Blätter ewig in der Wohnung herum fliegen hat, und weil man 2. alles aus diesen tollen Drucken machen kann – Grußkarten für die Großeltern, Girlanden oder auch einfach nur schön gerahmte Bilder. Und wenn man die Blätter statt mit Wasserfarben mit Textilfarben bepinselt, können Fortgeschrittene sogar Kissen, Geschirrtücher oder Stofftaschen herbstlich gestalten. Bei uns verschönern diese Bilder jetzt unseren Flur.

Herbstblätter 4

Hast Du eine Idee, was man mit gesammelten Kastanien machen kann? Ich bin ja nicht so der Fan von Kastanienmännchen und suche noch nach einer schönen Alternative.

LG Gesa

Ge-bastelt: Osterdekoration

Osterdeko 3

Bei meiner Osterdekoration dieses Jahr habe ich mich von Tina vom Klabüstermann inspirieren lassen und schöne große Deko-Eier aus Wolle und Bändern gefertigt. Den Originalartikel von Tina findet Ihr hier, ich habe das Ganze jedoch etwas abgewandelt und an Ostern angepasst. Und so habe ich eine wunderbare Frühlingsdekoration gebastelt, die schon auf Ostern einstimmt.

Osterdeko 5

Die Basis dieser Bastelidee ist Wolle, die in Tapetenkleister getränkt und dann um Luftballons gewickelt wird. Gefertigt habe ich die Ostereier zunächst aus Wollresten, dann aber auch Welche aus Schnur. Beides funktioniert sehr gut. Um eine etwas luftige Struktur zu erreichen, habe ich versucht so wenig Material für das Netz wie möglich zu nehmen, aber trotzdem eine Stabilität zu erreichen. Dazu musste ich ein bisschen experimentieren.
Am Anfang war ich vorsichtig und habe etwas mehr Schnur um die Luftballons gewickelt, nach einigen Versuchen kam ich dann bei den letzten Exemplaren raus, die Ihr auf den Fotos seht. Sie sind sehr luftig, behalten aber noch die schöne Form der Ostereier.

Osterdeko 4

Ich habe im Netz zwei Varianten der Fertigung gefunden und ausprobiert. Bei der einen Version wird der aufgeblasenen Luftballon zunächst mit der Wolle oder Schnur umwickelt und dann mit Tapetenkleister eingerieben (so intensiv, dass die Fäden sich wirklich stark mit dem Kleister vollsaugen können).
Bei der zweiten Variante wird die Wolle zunächst in Tapetenkleister getränkt und dann um den Ballon gewickelt. Diese Version hat mir besser gefallen, da hier nicht so viele getrocknete Kleberreste zwischen den Fäden verbleiben. Da ich aber sehr leicht Knoten in lange Schnüre bekomme, habe ich eine etwas arbeitsintensivere Variante gewählt: Zunächst umwickelt man die Ballons mit dem Band, bis sich ungefähr eine Netzdichte bildet, die gefällt. Danach genau diese Fadenlänge im Kleister einweichen und ein zweites Mal um den Ballon wickeln. Dann gilt bei beiden Anleitungen: Aufhängen und trocknen lassen (min 24h), zuletzt den Luftballon zerstechen und die Reste aus dem Gitternetz entfernen.

Osterdeko 1

Wer die Eier wie ich über eine Vase stülpen möchte, schneidet an der entsprechenden Stelle ein geeignetes Loch. Und schon ist die schöne Frühlingsdekoration fertig.
Sie wirkt alleine, kann aber eben auch für Blumenvasen oder kleine Blumentöpfe genutzt werden. Man kann sie aufhängen, stellen oder legen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nur solltet Ihr darauf achten, dass die Eier nicht nass werden, dann verlieren sie an Stabilität. Und, habt Ihr Lust bekommen sie nachzumachen? Ihr findet meine Anleitung zusammen mit vielen anderen tollen DIY Ideen beim Creadienstag.

Liebe Grüße

Gesa