Ge-blogst: Gesa im Bloggerland

Blogst Logo 1

 

Werbung – oder Tipp – ganz wie man es sehen möchte. Allerdings unbezahlt und nur weil ich selbst so viel Spaß hatte!

Ich war auf meiner ersten Blogst Konferenz! Gesa im Bloggerland. Es war ein unheimlicher Krimi die Tickets dafür zu bekommen. Vielleicht habt Ihr es auf Twitter auch mitbekommen. Es gab für die dritte Blogst Konferenz, die von Clara mit Ihrem Blog tastesheriff und Ricarad mit dem Blog 23qm Stil organisiert und geplant wurde, 200 Tickets und diese waren innerhalb von Sekunden ausverkauft. Ich hatte beim direkten Ticketverkauf leider kein Glück, aber dann habe ich ein Nachrückerticket ergattert.

Und am letzten Wochenende war es dann so weit: 200 Blogger aus ganz Deutschland trafen sich in Hamburg und tauschten sich zu den unterschiedlichsten Themen aus. Ich war wirklich sehr gespannt und neugierig, was mich erwartet. Der Mythos Blogst-Konferenz wabert ja nun mal durch alle Kanäle, wenn man sich mit dem Bloggen in Deutschland beschäftigt. Und nun ich mittendrin als  Hobbybloggerin und eine der Wenigen, die in Ihrem Leben 1.0 ursprünglich was ganz anderes macht. Ich gehöre keinem „Blogklüngel“ an. Aber ich habe eine Menge gelenrt, Spaß gehabt, nette Leute kennen gelernt und gehe voller Tatendrang und guter Vorsätze aus der Konferenz.

Samstag um 9.00h startete das Programm im Hotel Lindner Hagenbeck natürlich mit der Begrüßung durch die beiden Konferenzgründerinnen, Ricarda und Clara. Danach ging es in die Vorträge der verschiedenen Gastredner und Gastrednerinnen. Gemeinsam hatten alle Redner eine sehr sympathische, persönliche Art der Präsentation, die auch immer sehr intensiv auf die Fragen aus dem Publikum einging. Das genaue Konferenzprogramm könnt ihr auf der Seite von Blogst nachlesen.

Richtig viel gelernt habe ich zum Beispiel bei dem Vortrag von Mel Buml vom Blog Gourmet Guerilla. Sie berichtete, wie man 100% glücklich im Verhandeln mit Kooperationen wird. Besonders schön fand ich hierbei ihre ausgeglichene Darstellungsweise, die auch immer wieder die Sicht von Agenturen oder Unternehmen vermittelte.  So wurde ihr Plädoyer für gegenseitiges Verständniss, Diplomatie und dem „professionetten“ Umgang sehr gut nachvollziehbar und durch zahlreiche, leicht umzusetzende Tipps vor allem lehrreich.

Blogst 100 Pr Leidenschaft

 

Tanja Scherm alias Frau Hölle brachte uns im Anschluß die Kunst und einige Hintergründe zum Thema Sketchnotes näher. Auf diesen Vortrag hatte ich mich besonders gefreut, da ich die Kunst der visuellen Dokumentation sehr mag. Leider leider hat es natürlich ein 45 Minuten Vortrag nicht geschafft, meine Zeichenkünste im Handumdrehen zu verbessern. Dazu bedarf es wohl dann doch deutlich mehr Übung oder vielleicht eines intensiveren Workshops – vielleicht eine Idee für eine der nächsten Blogst-Konferenzen? Denn Workshops sind tatsächlich auch Bestandteil der Konferenz gewesen und ich  habe in einem dieser 1,5-2 Stunden langen Seminare durch Patrick Klingberg von der Firma artaxo unglaublich viel zum Thema SEO gelernt. Ein Thema das ich bisher ziemlich vernachlässigt habe. In der Hauptsache ging es zwar um das Thema Blogumzug, das für mich eher nicht relevant war, da mein Traummann bei den Grundlagen der Erstellung meines Blogs mal wieder komplett alles richtig gemacht hat, aber das Thema SEO war immer wieder Thema.

Beendet wurde der Tag dann mit einem sehr unterhaltsamen Vortrag zum Thema Recht. Was? Wie soll das denn gehen? Kann man den rechtliche Fragen und Diskussionen irgendwie tatsächlich unterhaltsam und hilfreich gestalten? Ja, Christian Solmecke von Wilde, Beuger und Solmecke kann. Ein wichtiges Fazit aus dieser Diskusion war für mich: Ich bin unglaublich froh, dass ich nur mit selbst gemachten Fotos arbeite. Alles zum Thema Bildrecht, gerade wenn man seinen Blog dann auch noch mit sozialen Netzwerken wie Facebook etc. verbindet, ist mir wirklich viel zu kompliziert. Da knipse ich doch lieber selbst und habe auch noch Spaß dabei. Das leidige Thema Impressum und Impressumspflicht bei Blogs werde ich an dieser Stelle dann nicht noch mal entfachen. Aber schaut doch einfach mal auf der Internetseite von Wilde, Beuger und Solmecke vorbei, da gibt es viele hilfreiche Sachen zu entdecken.

Wer nicht erkältet und total ausgelaugt zu seiner kleinen Tochter nach Hause wollte, konnte sich natürlich bei der Blogst Party noch so richtig tanztechnisch ausleben. Wie ich vernommen habe, soll es jedes Mal eine riesen Sause sein.  Ich bin dafür ausgeruht aber immer noch mega erkältet in den 2. Tag der Blogst Konferenz gestartet, der abwechslungsreiches Programm bis 16.00h bot. Auch hier gab es wieder eine gute Mischung aus hilfreichen Tipps, wie z.B. von Anna Sterntaler zum Thema Pinterest, und einfach wunderbar spannenden und inspirierenden Vorträgen wie „The Future of Blogging“ von Kirsten Jassies (JustK) oder „Mehr Mut beim Bloggen“ von Anna Luz de Leon (BerlinMitteMom). Neben den ganzen tollen Vorträgen gab es bei der Blogst auch jede Menge Rahmenprogramm. Ikea lud zum Basteln ein, DaWanda war mit einem Stand vertreten und brachte das Blogger-Freundesbuch in Umlauf, es gab zahlreiche Gewinnspiele und gut verköstigt wurden wir natürlich auch noch.

Und schließlich war die Blogst Konferenz 2014 dann wahnsinnig schnell wieder vorbei. Was bleibt sind wirklich unheimliche viele wertvolle Informationen zu ganz unterschiedlichen Themen. Es bleibt ein tolles Hochgefühl zurück, weil man sich einfach mal 2 Tage nur unter Menschen rum getrieben hat, die die Leidenschaft des Bloggens teilen. Viele neue Ideen und nette Konatkte haben sich ergeben, auch wenn man vielleicht nicht über das Mega Netzwerk verfügt. Zurück bleibt auch ein wenig Wehmut, dass man nun zurück in die analoge Welt geht und wahrscheinlich in den nächsten Wochen nicht die Zeit finden wird, die ganzen Ideen umzusetzen. Und es bleibt Bewunderung und Anerkennung für die Organisatorinnen und den ganzen Helfern die diese Konferenz ermöglicht haben. Zurück bleibt auch ein riesen Goodie-Bag und ein großer Dank an alle Sponsoren, die dieses tolle Event unterstützt haben. Und es bleibt natürlich die Hoffnung, bald wieder in diese herrliche Welt der Blogger eintauchen zu dürfen.

Liebe Grüße
Gesa

Und nun noch die Details zu den Sponsoren: Ich danke

Dealhunter, Lindner Park Hotel Hagenbeck, Dawanda, Edelman, Pinterest, PicsaStock, roomido, IKEA, design3000.de, Wilde Blaubeeren, persönlicher Kalender, Deutsches Tiefkühlinstitut, Maisons du monde, Gottfried Friedrichs, Immowelt, Cupper Tea, alles-für-selbermacher